Küsnachter Tobel und Erlenbacher Tobel

Naturschönheiten an der Goldküste (Küsnacht und Erlenbach) Freitag, 08. Mai 2020, ca. 3 ¾ h, ca. 13,8 km, ⇑ 352m ⇓ 454m Endlich wollte ich wieder einmal aus der häuslichen Isolation ausbrechen und dabei zwei Klassiker verbinden, für die keine lange Anreise notwendig ist. Mein heutiger Plan lautet: Ab der Tramstation Rehalp zum Rumensee und …

Küsnachter Tobel und Erlenbacher Tobel weiterlesen

Verenaschlucht

Verenaschlucht - Wandern am Fusse des Juras Mittwoch, 15. Januar 2020, ca. 3h, ca. 10,9 km, ⇑ 363m ⇓ 175mEs fühlt sich schon etwas seltsam an, wenn im Januar statt frostigem oder nassem Wetter die Sonne wärmt und in den Wäldern trockene Wege anzutreffen sind. Man könnte meinen, es sei Spätherbst. Schnee bekommt man lediglich …

Verenaschlucht weiterlesen

Hochtal Fondei

durch's Fondeitobel hinauf nach Strassberg, Walserweg_Etappe 18 Donnerstag, 26. September 2019, ca. 3h, ca. 7 km, ⇑ 680m ⇓ 80mUnd wieder haben mich die Spuren der Walser in ihren Bann gezogen. Ich lasse den Sommer ausklingen mit einem Kurzaufenthalt im Fondei, dem einzigartigen Hochtal zwischen dem Schanfigg und dem Prättigau. Hier oben findet der Besucher …

Hochtal Fondei weiterlesen

Sagenraintobel

Wanderung ab Wald zur Alp Scheidegg und Hüttkopf nach Fischenthal Sonntag, 02. Juni 2019 ca. 3 ½- 4h, 10,7km, ca. ⇑ 665m ⇓ 457m Was früher als die Lebensader des Züri-Oberland galt, ist heute ein abwechslungsreiches Naherholungsgebiet des modernen Menschen, der seine Erwerbstätigkeit meist vor einem Bildschirm hockend verbringt und sich deshalb in seiner freien …

Sagenraintobel weiterlesen

Scaläratobel

Chur (Wald und Fegefeuer) Mittwoch, 15. Mai 2019 ca. 3,5-4h, 11km, ca. ⇑ 800m ⇓ 585m Nun weiss ich auch über das Privileg der verstorbenen Churer Übeltäter Bescheid, sie kommen in die nur ihnen vorbehaltene Sonderhölle im Scaläratobel. Die Voraussetzungen für einen Wandertag in Graubünden waren für diesen Mittwoch eigentlich nicht gegeben. Das Wetter zeigte …

Scaläratobel weiterlesen

Rabiosa, „die Tobende“ oder wo das Passugger herkommt

ab Chur Meiersboden über Passugg nach Churwalden Freitag, 12. April 2019 ca. 3-4h,  10km, sowie ⇑ 800m ⇓ 180m Das Passugger Mineralwasser ist mir sehr wohl bekannt, doch dominiert heute ein anderer Mineralwasserkonzern den Markt, dessen Quellen sich ebenfalls in den Bündner Bergen befinden. Die Allegra Passugger Mineralquellen AG bezeichnet sich als einzige unabhängige, inhabergeführte …

Rabiosa, „die Tobende“ oder wo das Passugger herkommt weiterlesen

Durch ein wildes Tobel im Winter

Wissenbachtobel und Chämtnertobel Mittwoch, 9. Januar 2019 ca. 2,5h Für meinen heutigen arbeitsfreien Tag hatte ich mir eigentlich vorgenommen, wieder einmal ins Fitnessstudio zu gehen. Doch als ich in unserer Küche beim Frühstück sass, bemerkte ich eine blaue Lücke im wolkenverhangenen Himmel. Sofort änderte ich meine Pläne und holte die Wanderschuhe hervor und machte mich …

Durch ein wildes Tobel im Winter weiterlesen

Kunkelspass und Taminatal

Tamins-Kunkelspass-Vättis und Vättis-Altes Bad Pfäfers Sonntag, 16. September ca. 4,1/4h, 12,5km, ⇑ 740m ⇓ 450m und Mittwoch, 19. September 2018 ca. 3, 3/4h, 11km, ⇑ 310m ⇓ 570mDer Kunkelspass, (1357 m ü.M) zwischen dem Calandamassiv und der Ringelspitz, verbindet Tamins in Graubünden mit Vättis im Kanton St. Gallen. Mir war dieser Übergang bis anhin unbekannt, …

Kunkelspass und Taminatal weiterlesen

Schluchten um und am Rhein

Eintauchen in die Welt der Schluchten  Donnerstag, 12. Juli 2018 Badtobel Bad Ragaz, ca. 3h, und 10 km für den Hin-/ und Rückweg inkl. Schluchtenbesuch Wo Berge sich erheben, liegt kühl und tief die Schlucht daneben.. Auch wenn das Volkslied etwas anders lautet, passt diese Version ganz gut zum nachfolgenden Beitrag: In unseren Breitengraden sind Schluchten …

Schluchten um und am Rhein weiterlesen

Schwägalp-Ofenloch- Schwägalp

Bergwanderung zum Ofenloch, Urlandschaft an der Quelle des Neckers Sonntag, 03. Juni 2018, 11,1 km, ca. 3,5h mit je 520 m Auf-/Absteig Da die Temperaturen seit Wochen ziemlich warm sind, wollte ich gerne in einem kühlen Tobel wandern. Ganz zufällig habe ich vom Ofenloch gelesen, dem Quellgebiet des Neckers oder dem Grand Canyon der Ostschweiz. …

Schwägalp-Ofenloch- Schwägalp weiterlesen