Wanderung Dischmatal

von Dürrboden nach Davos Dorf,  (Jakobsweg Graubünden_Etappe 8)

Donnerstag, 22. August 2019 ca.  3,25h und ca. 13 km, ⇑ 80m ⇓ 520m

Heute geht es von der Alp “zurück in die Zivilisation” alles dem Dischmabach folgend talauswärts.

Früh morgens bin ich aufgewacht, weil der Wind durch die Spalten der Holzwände pfiff. Das war grad eine gute Gelegenheit für einen Gang zur Toilette. Ich zog Windjacke und Schuhe an, denn die Toilette befindet sich drüben beim Restaurant. Danach zog ich mich nochmals ins warme Bett zurück, ich hatte ja keine Eile. Heute werde ich mit Begleitung wandern. Nach dem währschaften Frühstück packte ich meine Sachen zusammen und bald darauf trafen Rosy und Hans ein.

Inzwischen war es auf der Terrasse schön warm geworden. Es herrscht nun reger Betrieb für das Berghaus. Der Bus hat, unter den vielen Fahrgästen, auch welche mitgebtacht, die vorher noch im Berghaus einkehren. Natürlich auch andere, solche, die gleich loslaufen. Das Berghaus Dürrboden ist für ihre selbstgemachte Fruchtwähen bekannt, diese backen sie im Gasgrill, da die Küche über keinen Backofen verfügt.

Nachdem wir ebenfalls noch Kaffee getrunken und uns an der Bergkulisse, wie dem Piz Grialetsch, dem Scalettahorn und dem kümmerlichen Resten vom Scalettagletscher, satt gesehen haben, machten wir uns auf den Weg, bevor der nächste Bus weitere Wandervögel hochbrachte.

Der blaue, klare Dischmabach wird uns auf dreizehn Kilometer begleiten, bis er in Davos in die Landwasser mündet, die sich später mit der Albula vereint, bei Thusis in den Hinterrhein mündet und ab Reichenau dann Teil des Rheins sein wird.

Der Wanderweg ist breit und angenehm zu gehen, stellt also keine speziellen Anforderungen. Wir trafen auf Heidelbeeren, die jedoch wenig Geschmack hatten, auf Pferde, die partout den Weg nicht freigeben wollten, sich allenfalls im Stillen noch amüsierten, dass wir oben um sie herum klettern mussten.

Bei Teufi hat sich die Landschaft bereits stark verändert, wir haben das Hochtal hinter uns gelassen, es gibt wieder Bäume. Ich blickte noch zum steilen Weg hinüber, den Claudia und ich vor einem Jahr herunterkamen. Wir sind da von Sertig über die Tällifurgga gewandert, der Abstieg durch das Rüdischtälli und vor allem das untere Stück ging richtig in die Knie.

Blogbericht aus 2018 Wanderung über die Tällifurgga

Obwohl wir daran dachten, allenfalls im Restaurant Teufi noch etwas zu trinken, waren wir nun unschlüssig, teils wegen den zunehmenden Wolken, mehr aber dadurch dass wir leicht aus unserem Rhythmus fielen, wir fühlten uns verfolgt! Nein, nicht weiter gefährlich, es war nur eine grosse Wandergruppe. Eine nicht enden wollende Kolonne ist im Anzug. Weiter oben haben wir sie passiert, als sie rasteten.

Zum Glück fanden wir bald ein Bänkli für unseren Mittagspicknick. Die Wandergruppe wurden wir nicht so rasch wieder los. Als wir in die Nähe von Davos kamen und die Sonne nun doch noch recht brannte, wollten wir am ersten Saftladen nicht vorbeilaufen. Dass die Gruppe bereits alle Tische belegt hatte, mussten wir eben hinnehmen, zumal die Kindertische ja noch frei waren.

Am Ende, und als wir erfahren haben, dass es sich um eine Gruppe im Zusammenhang mit Alzheimer handelt, schenkten wir ihnen doch noch unsere Symphatie. Das erklärt auch, weshalb sie alle Namensschilder trugen.

Nun war es nich mehr weit bis Davos Dorf, die Gruppe hat den Bus genommen, wir gingen das kurze Stück noch zu Fuss.

Kurze Zeit später machten Hans und Rosy sich auf die Heimreise und ich ging zum Hotel Dischma.

Auf dem Balkon mit Blick ins Dischmatal genoss noch die letzten Sonnenstrahlen dieses sehr schönen Tages.

Morgen gehts über den Strelapass nach Langwies.

Dischmabach ganz hinten beim Dürrboden

Etappe 8, Dürrboden- Davos, aus schweizmobil.ch mit Karte

 

 

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s